Donnerstag, 30. Juli 2009

Customizing und häufige Fragen von Firmen

Die ersten 7 Firmen sind am Start und derzeit arbeiten wir für einen der Service-Community-Kunden an der ersten Grafikanpassung. Hierzu gehören z.B. im Profi-Tarif eine Einfärbung der Menüs und Standardgrafikelemente, sowie das sogenannte Domain-Aliasing bei dem die URL so angepasst wird, dass diese auf der Domain des Kunden läuft:

  • aus http://beispiel.service-community.net wird mit Domain Aliasing http://community.beispiel.de!

Zudem haben wir innerhalb der ersten Woche in etlichen Gesprächen mit interessierten Firmen folgende Fragen häufig gehört, auf die wir gleich Antwort geben möchten:

  1. Besteht die Möglichkeit, Unterstützung beim Aufbau einer eigenen Community zu bekommen? Ja diese Möglichkeit besteht. Wir bieten verschiedene Marketingpakete an mit denen sich die Nutzeranzahl steigern und der Betrieb unterstützen lässt. Bitte sprechen Sie uns an. Nach 2 Jahren Erfahrung mit www.hiogi.de können wir da in jedem Fall helfen!
  2. Was geschieht mit den Kundendaten? Wem gehören diese? Im Rahmen des klassischen Software-as-a-Service-Modells und den genannten Standardtarifen, akzeptieren die Endkunden die AGBs und strenge Datenschutzerklärung der hiogi GmbH und die Firma hat keinen direkten Zugriff auf die Kundendaten z.B. zu Werbezwecken mit Ausnahme der enthaltenen Newsletter-Option. Ab dem Profitarif und im Großkundentarif können die AGBs jedoch durch Zusätze angepasst werden, um der Firma zu gestatten die Kunden im Rahmen der dadurch geregelten und durch den Kunden akzeptierten Fälle zu kontaktieren.
  3. Was kostet eine Anpassung auf das eigene Design der Firma? Die Anpassung des Standardlayouts im Profi-Tarif ist kostenfrei, sofern der Kunde die Lösung mindestens ein halbes Jahr nutzen möchte. Hierbei werden die Standardgrafikelemente CI-konform eingefärbt. Im Großkundentarif kann eine komplett eigene Websitegestaltung oder Einbindung in eine bestehende Website gewählt werden und für die Anpassung wird nach einem Workshop ein individuelles Angebot abgegeben.
  4. Wie kann ich die Fragen und Antworten der Community auf der Firmen-Website einbinden? Hierzu dient in der Rubrik COMMUNITY der WIDGET-GENERATOR, der es ermöglicht die aktuellsten 5 Fragen zu einem Thema in einem konfigurierbaren Design anzuzeigen und über einen Code-Baustein an anderer Stelle einzubetten. Website-Programmierer können den Code-Baustein individuell anpassen und auch automatisiert mit Schlagwörtern füllen, so dass etliche "FAQ-Widgets" zu passenden Themen an den passenden Stellen auf der Firmenwebsite erscheinen. Zudem gibt es RSS-Feeds für jedes Metatag und eine REST-API.
  5. Führt eine Service-Community zu einem verbesserten google-Ranking? Ja! Wir haben an der SEO-Power der Community-Lösung zwei Jahre gefeilt und die Fragen werden von google sofort indexiert und top gerankt. Durch die Crossverlinkung zu Inhalten auf Ihrer Firmenseite und die Widgets beispielsweise gewinnt ihre Community-Domain zusätzlich an SEO-Power. Zudem sind die Inhalte (Fragen, Antworten, Quellen, Ergänzungen, Ideen, Diskussionen) höchst relevant. Metatags verstärken das Ganze.

Sollten Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns bitte an info ät service-community.net.

Donnerstag, 23. Juli 2009

Lesenswerte Artikel, Gedanken und Studien zu CRM und Social Media

Es passiert derzeit im CRM und der Kundenansprache eine Menge. Mehr und mehr Firmen wachen auf und merken, dass ihre Platzierung auf den ersten Seiten bei google immer weiter hinter Foren, Communities oder Blogs hinterherhinken und die Kundendialoge an anderer Stelle stattfinden. Meinungen entstehen in Gruppen auf Facebook, mittels Followern bei Twitter. User Generated Content wird nicht mehr nur vor dem Hintergrund der Web2.0-Gedanken nach o'Reilly betrachtet, bei denen in erster Linie die schlichten Möglichkeiten im Fordergrund standen, dass "die Massen" einfach, frei und schnell Inhalte veröffentlichen und austauschen konnten.... es ist mehr: Der "Wisdom of the Crowds", die Gruppendynamiken, die Meinungsmache, DAS MARKETING und die Kundendialoge verlagern sich vom Schulhof, vom TV, von der Mittagspause... ins permanent zugängliche Web und auf die mobilen Endgeräte. Schon ist von Internet-Hypochondern die Rede, die überhaupt erst krank werden, weil sie so viele Krankheitsberichte im Internet lesen... Selbst bei Kaufentscheidungen schauen die Kunden erst nach Erfahrungsberichten oder Tests im Internet. Ja selbst das Urlaubshotel oder das Restaurant werden erst aufgesucht wenn mindestens 10 positive Bewertungen auf Web-Portalen vorliegen. Dies ist für Werbetreibende und Firmen nicht ganz neu aber es dauert lange, bis sich diese Erkenntnisse in der Breite durchsetzen und das Customer Relationship Management und die Werbung sich anpassen wird.

Salesforce als einer der unumstrittenen Marktführer ist hier ein Vorreiter mit seiner Service Cloud, die es Managern ermöglicht den Kundendialog und den Vertriebserfolgt zunehmend auch im Social Web zu messen (siehe oben). Auch Amerikanische Anbieter, wie www.getsatisfaction.com oder www.uservoice.com aus den USA zeigen, dass Kundenservice auf ein neues Level gehoben werden kann. So hat XING jüngst das Ideenmanagement an Uservoice outgesourced:

Mit www.service-community.net gehen wir noch einen Schritt weiter: Wir geben den Unternehmen die Web2.0-Funktionen wieder zurück in die eigene Hand. Wir versetzen die Mitarbeiter und Moderatoren in die Lage eine Community nach dem jüngsten Stand der Technik und des Community-Buildings aufzubauen und zu betreuen. Zudem ermöglichen wir den Austausch von Kunde zu Kunde und von Kunde zu Mitarbeiter nicht nur im Web, sondern über sämtliche mobile Kanäle, denen unzweifelhaft die Zukunft gehört. Service-Community.net zeigt also schon heute, wie der Kundenservice von morgen funktioniert. Die Unternehmen können sich voll und ganz auf den Kundendialog, die Ideensammlung, Produktverbesserung und die Bindung der Kunden bzw. den Service-Gedanken konzentrieren und die hiogi GmbH kümmert sich im Hintergrund um die Technik. Durch diesen Software-as-a-Service erhalten Unternehmen stets die neusten Weiterentwicklungen und Module, die wir auf Basis unserer Erkenntnisse aus dem Betrieb der hiogi-Wissenscommunity ständig erweitern und verbessern.

Bitte lesen Sie auch folgende wichtige Studien zum Thema CRM und wie Social Media hier Einzug erhalten werden:

Pressemitteilung: Kunden helfen Kunden! hiogi bietet Unternehmen neue Community-Lösung für Crowdsourcing im Kundenservice

Eine Service-Community als SaaS-Lösung für Unternehmen ist günstiger, flexibler und persönlicher als die herkömmliche Kundenkommunikation über Call Center oder Webformulare. Kunden und Mitarbeiter helfen sich nach dem Mitmachprinzip gegenseitig – auch unterwegs per Handy.

Berlin, 23. Juli 2009 – Die Berliner hiogi GmbH, Betreiber der mobilen Wissens-Community hiogi, erweitert ihre B2B-Produktpalette um eine Software-as-a-Service (SaaS) für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit den Web 2.0- und Mobilfunkkomponenten der Service-Community.net können Unternehmen einen Kundenservice von morgen anbieten und auf diese Weise nicht nur Kosten einsparen, sondern auch wertvolle Erkenntnisse oder Produktideen gewinnen.

Unternehmen können sich jetzt unter www.service-community.net in zwei Minuten ihre eigene Community für den Kundendialog einrichten. Über die sechs Kanäle SMS, Email, mobiles Internet, Twitter, Skype und das Web können Kunden Fragen stellen, die in Echtzeit auf der Website der eigenen Service-Community landen. Dort beantworten andere Kunden oder Mitarbeiter die Fragen zu Produkten, Dienstleistungen oder zum Unternehmen. Jeder Betreiber einer Service-Community kann festlegen, welche Mitarbeiter Fragen beantworten sollen oder sogar mit Admin-Rechten ausgestattet werden. Alexandra Podeanu, Geschäftsführerin von saftfabrik.de, die als eines der ersten Unternehmen den neuen Service von Service-Community.net nutzt, sagt: „Für uns ist die Service-Community ein günstiges Mittel zum Kundenkontakt und zur Förderung des Dialogs über unsere Produkte und das Unternehmen. Wir erfahren auf diese Weise einfach und kostengünstig was unsere Kunden wollen, was ihnen gefällt und auch was ihnen nicht gefällt. Darauf können wir dann schnell reagieren.“

Neben saftfabrik.de haben sich bereits der Medizin-Preisvergleich medizinfuchs.de, und die Seiten versandtarif.de und easyapotheke.de eine eigene Service-Community für ihre Kunden eingerichtet.

Björn Behrendt, Geschäftsführer der hiogi GmbH, sagt: „Der Konsument von heute legt Wert darauf Erfahrungsberichte und Meinungen aus erster Hand zu bekommen. Häufig wird Call Centern oder Firmenwebseiten weniger Glauben geschenkt, wenn es um Produkt- und Serviceinformationen geht. Service-Community.net schafft für Unternehmen eine weitere Ebene, auf der sie mit ihren Kunden und diese untereinander kommunizieren können.“

Weitere Informationen unter www.service-community.net.


Über Service-Community.net:
Service-Community.net ist eine Software-as-a-Service, die auf innovative Technologien aufsetzt, die sich seit Jahren in der hiogi.de-Community für schnelles Wissen bewährt haben. Mehrere tausend Mitglieder beantworten bei hiogi.de in wenigen Minuten jede Frage, die per SMS an die 44044, per iPhone, mobiler Website, Email, Twitter oder Skype gestellt wird. Unternehmen können sich den technologischen Vorsprung der hiogi GmbH zunutze machen und sich in wenigen Minuten eine Service-Community mit eigener URL und dem eigenen Logo einrichten. Neben der Reduzierung der Support-Kosten und neuen Erkenntnissen zur Produktverbesserungen, generiert eine Service-Community automatisch hilfreiche FAQ-Listen, sowie mehrfach qualitätsgesicherte Inhalte, die konsequent zur Suchmaschinenoptimierung verwendet werden. www.service-community.net ist ein Angebot der hiogi GmbH aus Berlin.




Pressekontakt:
Christian Soult
ConSoulting Unternehmenskommunikation
c/o hiogi GmbH
Ackerstraße 3a
D-10115 Berlin
Tel.: 030 / 99 29 69 36-0
Mobil: 0176 / 20 06 87 56
Email: Christian.Soult@conSoulting.de

Montag, 20. Juli 2009

Intro-Video kurz vor dem Start

Gleich geht es los - die letzten Tests in Produktion sind in Kürze abgeschlossen. Hier schon einmal das Intro-Video zu dem neuen Software-as-a-Service für Unternehmen: service-community.net, der es jedem Unternehmen ermöglicht in kürzester Zeit eine eigene Wissens-Community aufzusetzen:

Mittwoch, 1. Juli 2009

Pre-Launch Information

Wir sind in den letzten Zügen des Testings von www.service-community.net. Nur noch wenige Tage bis zum Start. Sie möchten zum Launch ein Spezial-Angebot erhalten? Senden Sie dazu einfach das Stichwort CSC per SMS an die Nummer 44044 und wir informieren Sie kostenlos, sobald es los geht.

Viele Grüße
Ihr Service-Community-Team